Juli 2, 2022

Das Führungszeugnis

2 min read
führungszeugnis

Das Führungszeugnis, auch als polizeiliches Führungszeugnis bezeichnet, ist eine Urkunde, welche Aufschluss darüber gibt, ob eine Person Vorstrafen oder anderweitige polizeiliche Vermerke hat. Das Führungszeugnis dient Vertragspartnern oder Arbeitgebern als Orientierungshilfe und wird zum Beispiel bei Bewerbungen auf einen Beruf verlangt. Das Führungszeugnis ist bei der zuständigen Behörde erhältlich und kann von jedem deutschen Staatsbürger über 18 Jahre beantragt werden. Entscheidend bei der Beantragung ist lediglich, dass die Identität des Antragstellers mit einem Ausweisdokument bestätigt wird.

Wie viel kostet das Führungszeugnis?

Die Kosten für das Führungszeugnis belaufen sich derzeit auf 13 Euro. Das Führungszeugnis ist bundesweit zum selben Preis verfügbar, wobei zwischen den einzelnen Gemeinden ebenfalls keine preislichen Unterschiede bestehen. Der einheitliche Preis gilt auch für die Beantragung des Führungszeugnisses im Netz. Die genauen Kosten lassen sich noch einmal auf der offiziellen Seite der zuständigen Behörde nachlesen. Bezahlt wird in der Regel in bar oder, im Falle der Online-Beantragung, auch via Banküberweisung.

führungszeugnis

Kann ich das Führungszeugnis auch online beantragen?

Heutzutage ist es problemlos möglich, das Führungszeugnis auch online zu beantragen. Die Seite der zuständigen Behörde bietet die Möglichkeit, das Führungszeugnis direkt im Netz zu beantragen und sich an die Stelle vor Ort oder direkt nach Hause liefern zu lassen. Die Kosten liegen dabei ebenfalls bei 13 Euro, wobei bei der Online-Bestellung des Führungszeugnisses gegebenenfalls noch weitere Bearbeitungsgebühren hinzukommen können. Genau wie bei der Beantragung vor Ort, muss auch online ein Ausweisdokument zur Verifizierung nachgewiesen werden. Dieses kann in der Regel auf der entsprechenden Seite hochgeladen werden und dient als Identitätsnachweis.