Wärmetauscher

Wärmetauscher

 

In Zeiten immer knapper werdender Energieressourcen und steigenden Energiepreisen, spielt die Einsparung und Effizienz von Energie eine große Rolle. Gerade in der Wirtschaft mit einer internationalen Konkurrenz entscheidet nicht selten die Einsparung von Energie über einen Vor- oder Nachteil vom Standort und somit über die Wettbewerbsfähigkeit. Damit die Energieeinsparung möglich ist muss die Haustechnik und insbesondere die Heizungstechnik auf einem modernen Stand sein. Fast unverzichtbar bei der modernen Heizungstechnik ist hierbei der Wärmetauscher. Der große Vorteil vom Wärmetauscher ist die fast vollständige Nutzung der Energie, gerade Energie wie die Abwärme geht beim Einsatz von einem Wärmetauscher nicht mehr verloren.

Doch wie funktioniert ein Wärmetauscher?

Um sich unter einem Wärmetauscher und seiner Funktionsweise was vorstellen zu können, nachfolgend ein Beispiel anhand der Brennwerttechnik. Bei der Brennwerttechnik werden die warmen Abgase die bei der Erhitzung vom Wasser entstehen, vom Wärmetauscher abgefangen und in einen Wärmespeicher geleitet. Der Wasserrücklauf der Heizung wird mittels einem Rohr durch den Wärmespeicher geleitet und hierbei auf dem Weg zum Brenner erwärmt. Das Wasser kommt hierbei mit den warmen Abgasen nicht in Kontakt. Der Brenner selbst braucht mit dem vorgewärmten Wasser zum einen weniger Zeit und vor allem weniger Energie um das Wasser wieder auf die eingestellte Temperatur zu erhitzen. Möglich ist das nur, weil der Wärmetauscher in den Kreislauf der Anlage integriert ist und die einzelnen Phasen verbindet. Gleichzeitig verringert der Wärmetauscher durch das Abfangen der Abgase, CO2-Emissionen. Die Verringerung der CO2-Emissionen ist hierbei auch ein Beitrag zum Umweltschutz. Ein Wärmetauscher kann aber nicht nur für die Erwärmung eingesetzt werden, sondern auch für die Kühlung. Gerade in Räumen die gekühlt werden müssen, wie zum Beispiel in Datenzentren.

Andere Einsatzgebiete vom Wärmetauscher

Im übrigen Wärmetauscher, werden nicht nur in der Haustechnik eingesetzt, sondern auch in Industrieanlagen oder im Auto.

Ferienhaus Zeeland

Ferienhaus Zeeland

 

Urlaub geht auch anders als immer nach Süden oder noch weiter weg. Auch im Norden gibt es Meere, wunderschöne Strände und ganze Urlaubsparadiese. Hier lohnt sich vor allem ein Blick an die wunderschöne Nordsee. Vor allem das Niederländische Zeeland ist als wahres Urlaubsparadies bekannt.

Wo liegt Zeeland?

Zeeland ist die westlichste Region von den Niederlanden. Sie setzt sich aus zahlreichen Inseln bzw. Halbinseln zusammen. Ein kleines Stück Festland liegt direkt an der Grenze zu Belgien und besaß bis vor Kurzem keinen Landzugang direkt nach Holland. Zeeland bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Vor allem die Städte können auf Bauwerke und Kultur zurückgreifen, die oft aus der römischen Zeit stammen. Darüber hinaus hat Zeeland viele Kilometer reinen Sandstrand. Ferienhaus Zeeland

Warum ein Urlaub in Zeeland?

Zeeland ist aufgrund seiner geografischen Beschaffenheit besonders interessant. Viele Inseln und Halbinseln sorgen für viele Kilometer Sandstand, die zu den saubersten Stränden Europas zählen. Aufgrund dieser Beschaffenheit ist es oft möglich, preisgünstig in Strandnähe Urlaub zu machen. Ein gelungener Badeurlaub ist deshalb vorprogrammiert. Abwechslung liegen die vom Strand aus gut erreichbaren Freizeitparks wie De “Banjaard” oder “Roompot Beach Resort”. Doch auch für einen entspannten Städtebummel ist ein Urlaub in Zeeland geeignet.

Gabionen

maatwerkDEGabionen

 

Es gibt viele schöne Wohngegenden in Deutschland, in denen Menschen leben, die sich dort zum Beispiel ein eigenes Haus, ganz nach ihren Wünschen und Vorstellungen bauen lassen haben. Viele Menschen haben auch einen eigenen Garten, der in der Freizeit genutzt wird. Besonders für Menschen mit Kindern ist ein Garten lohnenswert, da die Kinder dann, so oft wie sie möchten, draußen spielen können. Die Eltern haben somit die Möglichkeit, von Zeit zu Zeit ein Auge auf die Kinder, durch ein Fenster oder vom Balkon, zu werfen. In dem Garten können zum Beispiel Klettergerüste oder Schaukeln aufgestellt werden. Dort können die Eltern für ihre Kinder einen Sandkasten hinstellen oder im Sommer eine Hängematte aufhängen, in die sich jeder Mensch, der sich entspannen möchte, hineinlegen kann. Zum großen Teil dient ein Garten der Erholung vom oftmals stressigen Alltag. Es gibt diverse Möglichkeiten den Garten so zu gestalten, dass er einem Paradies gleicht. Die Gartenbesitzer können ihrer Phantasie freien Lauf lassen und so viele Pflanzen, wie sie möchten, an unterschiedlichen Stellen platzieren. Vielen Menschen, dient der Garten jedoch auch für den Anbau von eigenem Obst oder Gemüse, welches fertig gereift geerntet werden kann. Es kann entweder ein Gewächshaus aufgestellt werden oder es kann ein Beet dafür angelegt werden. Leider grenzen einige Wohngegenden auch an dicht befahrene Straßen, so dass es nötig ist, einen Schutzwall zu errichten. Gabionen sind besonders gut geeignet um Sicht- und Lärmschutzanlagen zu errichten, so dass die störenden Geräusche der Autos, die sich auf der Straße vor der eigenen Haustür befinden, nicht in voller Lautstärke bei den Menschen die sich im Garten befinden, ankommen. Des Weiteren bietet eine Gabione auch einen sehr guten Sichtschutz. Menschen, die gerne ungestört und unbeobachtet in ihrem eigenen Garten sitzen möchten, haben mit einer Gabione die Möglichkeit dazu.